Verhaltens- und Persönlichkeitsstile erkennen
 
Qualifizierung von Führungskräften und Mitarbeitern
persolog® Persönlichkeits-Modell
 
"Das wichtigste Ergebnis aller Bildung ist die Selbsterkenntnis"   (G. Reichel)
 
Die besten Leistungen werden von Menschen erbracht, die mit sich selbst und anderen situationsgemäß und personenbezogen umgehen.
 
Die Handlungskompetenz von Führungskräften hängt vor allem von der eigenen Fähigkeit zur Selbstführung und von der Fähigkeit zur Mitarbeiterführung ab. Jeder Mensch und damit jede Führungskraft hat einen bevorzugten Verhaltensstil im Geschäftsleben.
 
Führungskräfte fühlen sich am wohlsten, wenn sie ihren eigenen Führungs- bzw. Verhaltensstil anwenden können. Dieser spricht jedoch nicht alle Mitarbeiter/innen gleichermaßen an. Erfolgreich führt derjenige, dem es gelingt, sein Verhalten auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter einzustellen.
 
Durch den Aufbau tragfähiger Beziehungen und die Gestaltung es Arbeitsumfeldes der Mitarbeiter können deren Motivation und Kompetenzen optimal zur Geltung gebracht werden. Mit dem Wissen über die eigenen Stärken, Schwächen und individuellen Begabungen als Führungskraft können diese auch kritische Situationen im Führungsalltag souverän meistern.
 
Mit dem persolog ® Persönlichkeits-Modell steht ein praktikables, weltweit anerkanntes Instrument zur Selbst- und Fremdwahrnehmung zur Verfügung. Wissenschaftlich fundiert, basierend auf modernen psychologischen Erkenntnissen lernt jede teilnehmende Führungskraft leicht nachvollziehbar sowohl das eigene als auch "fremdes" Verhalten (z.B. das der Mitarbeiter/innen) besser kennen und verstehen.
 
Die Teilnehmer/innen erfahren mehr über ihren eigenen Verhaltensstil. Der spannende und wertvolle Austausch über das Persönlichkeitsprofil führt zu mehr Selbsterkenntnis und gleichzeitig zu mehr Verständnis gegenüber anderen Verhaltensstilen, z.B. von Mitarbeitern. Aufgrund dieser Erkenntnisse wachsen Respekt, Achtung und Wertschätzung und somit die wichtigsten Grundlagen für ein gutes berufliches Miteinander. Eine Folge: die Kommunikation funktioniert besser und ergebnisbezogener, die Zusammenarbeit funktioniert reibungsloser.
 
 
Lernziele:
Die Teilnehmer/innen
  • reflektieren das eigene Führungsverhalten mit Hilfe des persolog® Persönlichkeitsprofils
   (: dominant; : initiativ; : stetig: : gewissenhaft)
  • lernen eigenes und fremdes Verhalten besser zu verstehen
  • lernen eigene Stärken und Begrenzungen kennen / nehmen Standortbestimmung ihrer eigenen Person vor
  • bekommen mit dem persolog® Persönlichkeits-Modell ein Instrument an die Hand, mit dem sie einen schnelleren Zugang zu ihren Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen finden
  • steigern ihr Selbstvertrauen als soziale Kompetenz
  • lernen, das Verhalten ihrer Mitarbeiter/innen anhand der Verhaltensdimensionen D, I, S und G einzuschätzen
  • lernen, wie das persolog® Persönlichkeits-Modell ihre Wahrnehmung verbessert und ihre Fähigkeit, Zusammenhänge zu verstehen und Entscheidungen zu fällen, steigert
  • erhalten eine Selbstwahrnehmung vermittelt, die ihnen hilft, ihre Mitarbeiter richtig zu führen, zu motivieren und somit Leistungssteigerungen zu erreichen
  • erhöhen die Wirksamkeit ihres Führungshandelns
  • erhalten konkrete Ideen und Lösungen zum Umgang mit Mitarbeiter/innen
 
 
Lerninhalte:
  • Erwartungen an eine „Führungspersönlichkeit“
  • Hintergrund zur Theorie des persolog® Persönlichkeits-Modells und der Verhaltesdimensionen
     D, I, S, G
  • Erste Schritte mit dem Persönlichkeitsprofil & eigene Profilerstellung
  • Den eigenen Verhaltenstil definieren und verstehen – eigene Verhaltensdimensionen erklären
  • Fremd- und Selbstbild - Auseinandersetzung
  • Hintergründe des eigenen Führungsverhaltens
  • Wege zur persönlichen Weiterentwicklung als Führungskraft
  • Fremde Verhaltensstile würdigen
  • Mitarbeiter einschätzen
  • Mitarbeiterorientiertes Kommunizieren aufgrund von D, I, S und G
  • D, I, S und G und die Motivation der Mitarbeiter
  • Verhaltenstendenzen bei den eigenen Mitarbeitern und im Team insgesamt erkennen und verändern
 
 
Methodik:
  • Praktische Übungen: aktive Mitarbeit der Teilnehmer
  • Gruppenarbeit und Einzelübungen: fordern und fördern unmittelbar das neu Erlernte
  • Bearbeitung von Fallstudien: intensiver und vertrauensvoller Meinungs- und Erfahrungsaustausch in Kleingruppen
  • Profilerstellung und Auswertung: persolog® Persönlichkeitsprofil
 
 
Teilnehmer/innen: pro Gruppe 6-12 Führungskräfte / Mitarbeiter/innen
Dauer: pro Gruppe 1- 2 Trainingstage